wolkdirekt
0800 / 2435-400 gebührenfrei*
 

Warn-Zusatzschild - Laserkennzeichnung Laser Klasse 1

made in Germany
Blätterkatalog
Warn - Zusatzschild - Laserkennzeichnung Laser Klasse 1

Marke: SafetyMarking

Größe B x H in cm: 10,5 x 5,2

Material: Folie

Bestell-Nr.: 210.1900

2,44 € inkl. MwSt.
2,05 € zzgl. MwSt.

zzgl.Versandkosten

STK
Verfügbarkeit: auf Lager
Versanddatum: 20.11.2017
Anlieferung in 3 - 5 Tagen

Laser Klasse 1

Material:

Weich-PVC-Folie, selbstklebend, bedruckt
Einsatz im Innen- und Außenbereich möglich. Verklebung auf allen glatten, fettfreien und staubfreien Flächen. Materialstärke: 0,1 mm.

Witterungsbeständig ja
Temperaturbeständig in °C -30 bis +70
Nachträglich beschriftbar ja

Bestell-Nr.: 210.1900

Frage zum Produkt?


Bitte wählen Sie aus folgenden Artikeln:

Größe: B x H in cmMaterialBestell-Nr.
Laser Klasse 1 10,5 x 5,2 Folie 210.1900

10,5 x 5,2

Folie

210.1900

Laser Klasse 1 14,8 x 7,4 Folie 210.1901

14,8 x 7,4

Folie

210.1901

Zubehörartikel

plus Icon Warnschild Warnung vor LaserstrahlWarn-Zusatzschild - Laserkennzeichnung Laserstrahl. Bestrahlung von Auge oder Haut durchWarn-Zusatzschild - Laserkennzeichnung mit Text nach WahlWarn-Kombischild mit einem Warn-Lagerschild, Folie, SL 20,0 cm, Warnung vor optischer Strahlung,

Schilderbefestigung

plus Icon Schilder Zubehör

Weitere Artikel aus der Kategorie: Laserkennzeichnung

alle Artikel der Kategorie: Laserkennzeichnung


Warn-Zusatzschild Laserkennzeichnung Klassifizierung

Lasergeräte- und anlagen werden anhand ihrer schädlichen biologischen Wirkung nach DIN EN 60825-1 und DIN VDE 0837 klassifiziert. Die Einteilung erfolgt hierbei über nationale und internationale Grenzwerte, die Aufschluss über maximal auftretende Leistungs- und Engeriedichten geben. Dabei wird die Gefährdung des Menschen in entsprechend mögliche Schäden unerteilt.

Laser Klasse 1: Die Laserstrahlung ist unter vorhersehbaren Bedingungen ungefährlich bzw. der Laser befindet sich in einem geschlossenen Gehäuse und ist damit von einer weiteren Gefährdung ausgeschlossen.

Laser Klasse 1C: In besonderen Fällen kann die hier einwirkende Laserstrahlung die Haut gefährden. Eine weitere Gefärhdung der Augen ist hier jedoch ausgeschlossen.

Laser Klasse 1M: Insofern keine optischen Instrumente wie Lupen oder Ferngläser Verwendung finden, ist die zugängliche Laserstrahlung ungefährlich.

Laser Klasse 2:  Eine Gefährdung für die Augen liegt bei kurzzeitiger Bestrahlungsdauer nicht vor, da die zugängliche Laserstrahlung im sichtbaren Spektralbereich liegt. Vorsicht ist dennoch geboten, da man bei einer kurzzeitigen Bestrahlungsdauer von einem menschlichen Lidschutzreflex von 0,25 Sekunden ausgeht, der jedoch nicht bei jeder Person gleichermaßen vorhanden ist. Schutzbrillen bieten sich also bereits hier schon an.

Laser Klasse 2M: Insofern keine optischen Instrumente wie Lupen oder Ferngläser Verwendung finden, gilt hier die gleiche Einstufung wie auch bei Klasse 2.

Laser Klasse 3R: Eine Gefährdung für das Auge ist an dieser Stelle nicht mehr ausgeschlossen. Schützen Sie sich mit vorgesehenen Schutzbrillen und evtl. auch Schutzkleidung.

Laser Klasse 3B: Hier besteht eine Gefährdung von Augen und Haut, wobei rein diffuses Streulicht (Laser von CD und DVD-Brennern) hierbei als ungefährlich eingestuft wird.

Laser Klasse 4: Aktue Gefährdung von Augen und Haut. Selbst die sogenannte diffus gestreute Strahlung gilt bei Lasern dieser Klassifizierung als gefährlich und kann zu Brand- und Explosionsgefahr führen (Forschungslaser/Materialverarbeitung). Hierbei empfiehlt es sich, Augen und Haut durch entsprechende Schutzbrillen- und Kleidung abzuschirmen.


Zurück zum Seitenanfang